Dipl.-Logopädin (NL)
Wiebke Wollé
Heilpraktikerin für Psychotherapie

                  Praxis für Logopädie
                  Wiebke Wollé

Slogan

 

Beratung für hochsensible Menschen

Hochsensibilität

Hochsensibilität ist eine Veranlagung, die bei 15-20% der Menschen vorkommt (und übrigens auch bei Tieren beobachtet wird). Der Begriff umschreibt eine feinere Wahrnehmungsfähigkeit, der ein sensibleres Nervensystem zugrunde liegt. Reize aus der Umwelt werden - so vermutet man - weniger herausgefiltert, wodurch der hochsensible Mensch mehr Informationen aus der Umgebung und von sich selbst wahrnimmt.  Dies umfasst viele und dennoch von Mensch zu Mensch sehr unterschiedliche Wahrnehmungsbereiche, wie z.B. das Geruchsempfinden, die Wahrnehmung von Gefühlen, optische und akustische Reize, den Tastsinn, die Wahrnehmung für Temperaturen, „außersinnliche“ Wahrnehmung, etc.


Hochsensibilität ist Fluch und Segen zugleich: Hochsensible Menschen sind meist sehr reflektiert und umsichtig. Sie besitzen häufig künstlerische Fähigkeiten, gelten als gute Zuhörer und zeigen sich Mitmenschen gegenüber sehr einfühlsam. Die Kehrseite der hochsensiblen Veranlagung ist - vor allem, wenn man nicht gelernt hat, mit dieser Eigenschaft gut umzugehen -, dass sich hochsensible Menschen von den vielen Reizen im Alltag (durch Lärm, Konflikte, dem intensiven Innenleben, usw.) schnell überfordert und erschöpft fühlen. Denn das Wahrgenommene muss verarbeitet werden, was Energie kostet. In Wirklichkeit sind sie nicht schneller erschöpft, sondern müssen mehr „aushalten“ und verarbeiten.


Beratung für hochsensible Menschen

Ein Mensch, der keinen guten Umgang mit seiner hochsensiblen Veranlagung erlernt hat und sich dieser nicht bewusst ist, lebt oftmals in einem schmalen Komfortbereich:

 

Er passt sich aufgrund mangelnder Selbstzentrierung stark an sein Gegenüber an und kann infolge der Überanpassung im nächsten Moment sehr eigenwillig und stur sein. Er strebt häufig nach Vollkommenheit, bis er schließlich an einen Punkt der völligen Erschöpfung kommt, an dem nichts mehr geht. Vielleicht ist er zutiefst berührt vom Gesang des Vogels draußen vor dem Fenster und fühlt sich gleichzeitig schnell von störenden Außenreizen in der Umgebung überstimuliert.

 

Diese extremen Gegenteile führen häufig zu inneren und äußeren Konflikten, die ständige Anspannung, Dauerstress und Erschöpfung mit sich bringen. Meistens kann sich das eigene Potential erst dann entfalten, wenn Lösungen für die negativen Aspekte, die mit der Hochsensibilität einhergehen, gefunden werden.

 

In der Beratung für hochsensible Menschen geht es um Reflexion und Klärung der eigenen persönlichen und beruflichen Situation, die durch derartige innere und äußere Konflikte geprägt sein kann.

In der Arbeit gebe ich Informationen und Hinweise zum Thema Hochsensibilität. In Gesprächen können die eigenen Themen reflektiert und bewusst gemacht werden.

Ich vermittle Techniken zum besseren Umgang mit der hochsensiblen Wahrnehmung und biete Methoden zur Klärung von konfliktreichen Alltagssituationen an. Dadurch wird der Blick frei, auf die eigenen Stärken zu schauen.


Unterstützend kann auch die Bach-Blütentherapie herangezogen werden.


In der Beratung arbeite ich mit Erwachsenen, Eltern und Kindern.