Dipl.-Logopädin (NL)
Wiebke Wollé
Heilpraktikerin für Psychotherapie

                  Praxis für Logopädie
                  Wiebke Wollé

Slogan

Wie bekomme ich eine logopädische Behandlung?

Eine logopädische Behandlung muss zunächst von einem Arzt verordnet werden (HNO-Arzt, Kinderarzt, Phoniater/Pädaudiologe, Allgemeinarzt, Internist, Neurologe, Zahnarzt). Die Kosten werden von den Krankenkassen übernommen, allerdings müssen Patienten über 18 Jahre 10% der Therapiekosten selber bezahlen (es sei denn, es liegt ein Befreiungsausweis vor). Die Behandlung erfolgt in Einzel- oder Gruppentherapie und dauert zwischen 30 und 60 Minuten.

Was passiert in einer logopädischen Behandlung?

Zu Beginn der Behandlung finden ein Anamnesegespräch und eine Diagnostik durch Tests und Beobachtungen in verschiedenen Bereichen statt. Die Ergebnisse der logopädischen Diagnostik und der ärztliche Befund bilden zusammen die Basis für die Auswahl der Therapiemethoden.

Gemeinsam mit dem Patienten wird dann ein individuelles Therapieziel gesucht.  Die darauf aufbauende Behandlung enthält zum einen spezifische Übungen, die den Patienten zu neuen Entwicklungsschritten anstoßen sollen. Zum anderen werden Anleitungen zum selbständigen Üben gegeben. Weiterhin erfolgen während der Therapie immer wieder Gespräche über Verlauf und den zu erwartenden Erfolg, sowie Beratungen.